R1200GS-on-Tour
R1200GS-on-Tour

Reisevorbereitung

Tourplanung

Was  gibt es schöneres als mit dem Motorrad in Urlaub zu fahren? Egal ob eine Tour im Motorradparadies Deutschland (Sauerland, Eifel, Weser-Bergland, Fränkische Schweiz, Schwarzwald ....), sich im Trentino/Dolomiten an Kurven dumm und durmelig fahren (Sella-Runde, Passo Rolle, Passo Falzarego, Molveno-See, Mendelpass und und und) oder 8900 km Abenteuer wie wir sie jetzt fahren??

 

Die Planung und Vorfreude!!

 

Um aus jeder Motorradtour ein persönliches Highlight werden zu lassen bedarf es nun mal der Planung. Wo will man hin, wann geht es los, startet man von zu Hause aus eine große Tour, oder geht es mit dem Motorradanhänger erst an einen zentralen Ausgangspunkt um Sternfahrten zu unternehmen. Dies alles hat Auswirkungen auf die Streckenplanung als auch Gepäckzusammenstellung. Um richtig zu planen legen wir uns immer so weit erhältlich Karten im Maßstab 1 : 200000 zu, da auf diesen Karten alle erdenklichen "Sträßchen" verzeichnet sind.  Dennoch haben wir auch schon festgestellt, das die "grünen" Straßen nicht immer das Gelbe vom Ei sind. Von daher recherchieren wir auch viel im Internet. Dort findet man viele nützliche Reiseberichte und GPS-Daten von gleichgesinnten. Nützlich sind auch viele Videos auf youtube, wenn Sie nicht gerade von der teilweise unverantwortlichen "Knieschleiferfraktion" sind, welche meistens nur Rückschlüsse auf den Straßenbelag zulassen. Dennoch fängt für uns hier schon der Spaß an. Lesen, Videos schauen, die Planung in der Karte eintragen, GPS-Daten erstellen  und zusammen beim Glas Wein sich die Tour vorstellen.. Kopfkino: schönes Wetter, tolle Kurven, geile Landschaft und am Abend ein gutes Essen mit einem kühlen Bier!

 

 



Papiere / Dokumente

Abhängig von der Reiselänge aber vor allem der Reiseziele sollte man entsprechende Dokumente und Versicherungsunterlagen bei sich führen. Ferner sollte man auch wichtige Versicherungen für die Urlaubszeit abschließen falls diese nicht über eine Kreditkarte oder als ADAC-Mitglied abgedeckt sind.

Des weiteren haben wir alle unsere Dokument gescannt und in die iCloud gestellt um bei Verlust derselben eine direkten Zugriff darauf haben. Auf unseren längeren Touren haben wir grundsätzlich Kopien dabei, da man nach Möglichkeit

nie Originalpapiere aus der Hand gibt.

 

- Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport

- Verkehrsschutzversicherung

- Führerschein

- Personalausweis/Reisepass

- Fahrzeugschein

- grüne Versicherungskarte

- Carnet de Passage

www.wikitravel.org/de/Carnet_de_Passage

 

- Reiseführer

- Landkarten

 

Motorrad

Welche Werkzeuge bzw. Ersatzteile man auf längeren Touren bei sich führt hängt letzlich immer von den eigenen Fähigkeiten eine Reparatur durchzuführen ab. Die meisten von uns sind sicherlich keine Zweiradmechaniker, dennoch können gewisse Grundkenntnisse nicht schaden. Diese kann man unter anderem bei seiner Fachwerkstatt erhalten oder wie in unserem Fall bei einem Reiseworkshop im Enduro-Park Hechlingen erlernen. Ungeachtet dessen macht es auf jeden Fall Sinn vor Reiseantritt das Motorrad zur Inspektion zu geben und auf genügend Profiltiefe der Reifen zu achten. Folgende Checkliste könnte hilfreich sein:

 

- Steckschlüsselsatz: Vielzahnschlüssel, Sechskantschlüssel

- Schraubenzieher: Kreuz und Schlitz

- Kombizange

- Fahrzeughandbuch

- Gewebeband

- Schlauch ca. 1m lang (zum "ausleihen" von Benzin)

- Benzinkanister

- Motoröl

- Kabelbinder (am besten mit Metallzunge)

- Ersatzschlüssel

- Notreparaturset "Reifen"

- Ersatzschlauch

- Montiereisen

- Ersatzbirnen

- Bremsscheibenschloss

 

Kleidung / Reiseapotheke

Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung!

 

 

Diese trifft auf Wanderer zu; aber erst recht auf Motorradfahrer! Vernünftige Motorradbekleidung ob aus Leder oder Textil setzen wir natürlich voraus. Eigentlich bevorzugen wir unsere Leder-Kombi, bei längeren Touren ist die Textilkeidung  jedoch angenehmer zu tragen und bereits mit entsprechendem Wetterschutz wie Goretex-Membran ausgerüstet. Dennoch haben wir unsere Regenkombi dabei, da bei wirklich schlechtem Wetter auch die Goretex-Membran ihre Grenzen erreicht. Doppelt hält nun mal länger. Alle anderen Kleidungsstücke und deren Anzahl ist davon abhängig wann -, wie lange - und vor allem wohin man fährt. In den meisten Fällen kommt man jedoch nicht drum herum unterwegs ein paar Kleidungsstücke zu waschen. Rei in der Tube macht´s möglich!

 

- Badetuch

- Handtuch

- ein T-Shirt für 2 Tage

- Funktions-Unterwäsche beim Motorrad Fahren

- Unterwäsche/Socken für jeden Tag

- eine lange Hose

- eine Kurze Hose

- ein warem Langarm-Pullover

- eine dünne Jacke (am besten Goretex)

- Badehose / Bikini

- Turnschuhe, Badelatschen, Flip-Flops

- 2 Paar Motorradhandschuhe

- Kulturbeutel mit Pflegeutensilien

- Ersatzbrille (oder Kontaktlinsen)

- Sonnenbrille

- Insektenschutzmittel

- Sonnenschutzmittel und Hautpflege nach dem Sonnenbad

- Ohrstöpsel

- Erste-Hilfe Set

- Alle dauerhaft individuell benötigten Medikamente

- Schmerz- Fiebermittel

- Medikament gegen Durchfall

- Medikament gegen Verdauungsbeschwerden

- Medikament gegen Erkältung, Halsschmerzen, Husten, ....

- Desinfektionsmittel

- Wund- und Heilsalbe

 

 

Technik

Wer will heut zu Tage schon auf Bilder, Filme, geschweige denn Kommunikation verzichten? Von daher ist auch bei dem technischen Equipment an alles zu denken.

 

- Dreifach-Steckdose mit gekürztem Kabel

- Laptop

- Digitalkamera

- Helmkamera (gopro)

- Halterungen für die Helkamera

- Mini-Stativ

- Handy

- Ladekabel für genannte Geräte

- Ersatzakku für genannte Geräte

- zusätzliche Speicherkarten

- evtl. Multistecker

 

 

 

Campingausrüstung

Natürlich ist nach einer langen Tagestour ein Hotelzimmer mit Dusche und Frühstück eine feine Sache. Aber die Unabhängigkeit welche man beim Zelten erleben kann hat auch seine Reize. Vorausgesetzt das dafür nötige Equipment ist mit auf Reisen.

 


- leichtes, schnell aufbaubares Zelt mit hoher Wassersäule

- genügend Heringe

- kleines Beil

- Hammer

- guter leichter Schlafsack mit kleinem Packmass

- selbstaufblasende Luftmatratze/Isomatte

- kleines Kopfkissen

- kleiner Campingtisch

- Taschen-, Tischlampe

- Helinox-Stühle

- kleinen Multi-Kocher (Primus)

- Espressokanne

- Kochgeschirr und Besteck

- Geschirrhandtücher

- Feuerzeug

- Gewürze, Kaffee, etc.

- Wäscheleine und Klammern

- WC-Papier

WetterOnline
Das Wetter für
Olpe
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© R1200GS on Tour